KEKS
KÜCHE
PORT
FOLIO
SPASS
SACHEN
KON
TAKT
BISCUIT
un // Wasche 2 Eier gründlich unter lauwarmem Wasser und trockne sie ab. Danach trennst du das Eigelb vom Eiweiß in zwei mittelgroße Schüsseln. Dabei ist es wichtig, dass kein bisschen vom Eigelb zum Eiweiß gelangt. deux // Schlage das Eiweiß steif. Währenddessen lässt du ein Päckchen Vanillezucker und eine Prise Salz einrieseln. Stelle es beiseite. Heize den Backofen auf 170°C vor. trois // Schlage das Eigelb mit 2 Esslöffeln lauwarmem Wasser und 40 g Zucker ganz hellgelb und sehr feinschaumig. quatre // Vermische 20 g Mehl mit 20 g Speisestärke und einem viertel Teelöffel Backpulver und siebe es unter Rühren zu der Eigelbmasse. cinq // Hebe sehr vorsichtig das steif geschlagene Eiweiß unter, sodass ein wirklich fluffiger Teig entsteht. six // Jetzt nimmst du dir deine runde Springform vor (Durchmesser 17 cm – ein dickerer Boden; 26 cm – ein dünnerer Boden). Lege auf den Boden Backpapier und schließe die Springform. Die Wände fettest du mit Sonnenblumenöl oder Butter aus und bemehlst sie. Dann gibst du den Teig in die Form und verteilst ihn gleichmäßig. Oder – streiche den Teig auf ein mit Backpapier belegtem Blech aus (zum Beispiel für eine Biscuitrolle). sept // Backe den Buscuitboden bei 170°C (Umluft) auf der mittleren Schiene für 10-12 Minuten bis er eine ganz leichte Farbe angenommen hat. Überprüfe, ob der Biscuit gar ist, indem du mit einem Zahnstocher hineinpiekst. Wenn kein Teig daran kleben bleibt, ist er fertig. Dieser Teig eignet sich als Grundlage für belegte Obstkuchen oder zur Herstellung einer Biscuitrolle. Wenn du es aufwendig magst, kannst du aus dem flach gebackenen Teig auch Tiramisu herstellen – anstelle des Löffelbisquits.
Impressum